Im Jahr 2003 schlossen sich sechs ökologisch wirtschaftende Familienbetriebe zum Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof zusammen, um eine bessere Vermarktung der ökologisch erzeugten Produkte zu erreichen. Das gemeinsame Ziel ist es

-       sich zusammen für Mensch und Tier einzusetzen,

-       gute Bio-Produkte zu produzieren und dem Handel zu angemessenen Konditionen anzubieten, sowie die

-       Aufteilung von Investitionsgütern und Qualitätskontrollen sicher zu stellen.

Der Verwaltungssitz befindet sich im kleinen Örtchen Fürstenhof. Seit der Gründung ist die Gemeinschaft auf 19 Betriebe angestiegen, die eng zusammenarbeiten. Mittlerweile können wir unseren Kunden neben ökologisch erzeugten Eiern, auch Kartoffeln und Apfelsaft, Fleisch, sowie Junghennen und Eintagsküken aus der ökologischen Landwirtschaft anbieten.  

Der Ackerbau wuchs von einigen ha Umstellungsfläche im Jahr 2003 auf ca. 5.000 ha ökologischem Acker- und Grünland in 2017 an. Dadurch können wir unter anderem unser Mischfutterwerk mit Feldfrüchten für das Geflügelfutter versorgen und Raufutter für die Tiere gewinnen.

Legehennen

     Unsere Bio-Küken werden ab dem ersten Lebenstag in unseren Aufzuchtställen, durch den Hof Gräpkenteich und Biohof Walkendorf aufgezogen. Hier können die Tiere zu gesunden und kräftigen Junghennen heranwachsen. Mit einem Alter von 17 Wochen kommen die Tiere in unsere Legebetriebe. Alle Betriebe sind durch große Ställe mit viel Platz für die Tiere gekennzeichnet. Dadurch können wir den Legehennen eine optimale Verteilung der Fress- und Sitzplätze, sowie Nestplätze anbieten. Durch die Wintergärten gelangen unsere Tiere in die großen und strukturierten Ausläufe. Seit der Gründung im Jahr 2003 haben wir uns als Ziel gesetzt den Tieren optimale Haltungsbedingungen anzubieten, sodass sie immer und überall ihre natürlichen Verhaltensweisen ausüben können. Zu unseren Gesellschaften zählen u.a.

-       Domäne Fürstenhof

-     Eierle

-       Erdegut

-       Biohof Lühlu

-       LMB

-       Gut Eschenhörn

-       Hof Warbelquelle

-     Kale

-       Bio- Heidehof.

Die Grundidee des Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof ist die Arbeit in einem geschlossenen Kreislauf. Die eigene Aufzucht der Elterntiere für unsere Legehennen bildet dadurch einen Grundpfeiler in unserem Kreislaufsystem. Mit der Gründung unserer eigenen Brüterei und der Elterntieraufzucht in Klein Methling und der Ökofarm Groß Markow im Jahr 2014 können wir nun von der Aufzucht der Elterntiere, über die Bruteier, den Eintagsküken, den anschließenden Junghennen und Legehennen alles selbst in die Hand nehmen.