Wir als Gemeinschaft stellen hohe Qualitätsanforderungen an unsere Produkte und den einzelnen Prozessen. Die Qualitätsansprüche werden unter anderem durch die Geschäftsführung und dem Qualitätsmanagement festgelegt. Anschließend werden diese in den Betrieben umgesetzt und kontrolliert. Die einzelnen landwirtschaftlichen Betriebe werden in regelmäßigen Abständen überwacht. Hierbei unterscheiden wir zwischen internen und externen Kontrollen bzw. Überwachungen.

Zu den externen Kontrollen zählen zum einen die IFS und KAT- Kontrollen sowie die Kundenaudits. Zum anderen erfolgen regelmäßige Überwachungen durch die staatlichen Behörden, wie z.B. das Veterinäramt, den Staatlichen Ämtern für Landwirtschaft und Umwelt, sowie dem Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei MV. Schwerpunkte dieser Kontrollen bilden die Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen in der Tierhaltung und den Packstellen, sowie in den landwirtschaftlichen Betrieben. Darüber hinaus werden wir jährlich durch zwei unabhängige Kontrollstellen auf Einhaltung der ökologischen Richtlinien, sowie auf die Einhaltung der Qualität und Sicherheit im Lebensmittelbereich überprüft.

Die internen Kontrollen werden täglich durch die geschulten Mitarbeiter durchgeführt und in regelmäßigen Abständen durch das Qualitätsmanagement überprüft. Durch unsere täglichen Kontrollen haben wir einen genauen Überblick über die Gesundheit und dem Verhalten der Tiere in unseren Herden. Zusätzlich werden unsere Tiere regelmäßig durch externe Tierärzte untersucht und kontrolliert.